Grillspießchen (vegan Schaschlik)


Grillspießchen (vegan Schaschlik)
Kiflinska Kiflinska
21 Rezepte
Art vegan
Rubrik Snack
Aufwand leicht
Personen 5
Zeit 15 - 30 Minuten

Die Story

Bei meinen Eltern gehört das Grillen zu jedem Familientreffen im Sommer...die Idee, bei den Schaschlik-Spießen alles wegzulassen, was mit Fleisch zu tun hat, brachte mir ziemlich klägliche Zwiebel-Paprika-Spießchen ein...also fing ich an, sie zu tunen: ein Stückchen Tomate hier, eine eigene Marinade dort...

Anfangs gabs noch hämische Bemerkungen, dann große Augen ("Kann ich mal kosten, aber nur ein kleines Stückchen...") mittlerweile greifen auch die Verwandten gerne mal zu, wenn das Grünzeug auf den Tisch kommt...

...und die Eltern überraschen mich neuerdings mit veganen Eigen-Kreationen... aber davon ein andermal mehr...


Zutaten

Gemüse für die Spieße

  • Paprika (1 rote, 1 gelbe & 1 grüne...)
  • 2-3 Zwiebeln
  • 1 Aubergine
  • 1-2 Zucchini
  • 150gr. Champignons
  • 10 Knoblauchzehen
  • 3 Möhren
  • 15-20 Cocktail-Tomaten
  • was sonst noch so weg muss
  • Sojachunks und/oder (Räucher-)Tofu

Marinaden

Senf-Marinade:

  • Pflanzenöl
  • Senf
  • Pfeffer, Salz

Majorinade:

  • Pflanzenöl
  • Zitrone
  • Majoran
  • Pfeffer, Salz

Marina-De-Lüx:

  • Sesamöl
  • Balsamico-Essig
  • 1 Tl Rübensirup (oder Honig)
  • Salz

Zubereitung

  • Paprika, Zucchini, Aubergine in nicht zu kleine Stücke schneiden (mund- und aufspießgerecht)
  • Zwiebeln vierteln und die Schichten voneinander trennen (je kleiner das Stück wird, desto mehr Schichten bleiben zusammen)
  • große Champignons vierteln, bei Kleinen nur den Stiel rausdrehen
  • Möhren in dicke Scheiben schneiden
  • Knoblauch schälen, Zehen ganz lassen
  • Tomaten ganz lassen

Sojachunks in einer Schüssel mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer (evtl. Sojasauce) beträufeln und mit kochendem Wasser aufgießen, bis sie bedeckt sind. 10-15 min. ziehen lassen.

Tofu in Stücke schneiden (sollen aufspießbar sein, aber nicht zu dick)

Die gewünschte Marinade in einer großen Schüssel anrühren (nur so viel, dass man das Gemüse bequem drin wälzen kann) und abschmecken. (sollte zu würzig schmecken) Das Gemüse darin ziehen lassen (min. 30min) am besten über nacht ziehen lassen...

Das verschiedene Gemüse auf die Spieße (aus Holz oder Metall) schieben, mit etwas Festem den Anfang machen (Möhre z.B.) damit nicht gleich alles wieder runter rutscht.

Den Grill anheizen und Spießchen drauflegen...nix anbrennen lassen, ne!

Das Gemüse darin einlegen und ziehen lassen

Gemüse waschen.


Benötigte Geräte

Gabel, Löffel, Messer, Spieße, große Schüsseln